Die Radikalisierung der Querdenkenbewegung.

von Felix Ruga Kannst du dich erinnern? Vergangenen März, bald ein Jahr ist es her, gab es in einigen Städten sogenannte „Hygiene-Demos“, bei denen sich …

Corona-Impfstoff: Das Wundermittel gegen die Krise?

Von Marcel Möbius Auch wenn inzwischen wieder härtere Lockdown-Maßnahmen verhängt wurden, lassen die internationalen Infektionszahlen leider wenig Raum …

Warum der nächste Lockdown das Corona-Problem an unseren Schulen nicht löst und was wir dagegen tun können

Der neue Lockdown kam plötzlich. Von heute auf morgen sitzen wir wieder auf einem Stapel von Online-Aufgaben und fragen uns, wer das eigentlich alles schaffen …

Schulen sicher oder Schulen zu!

+++ Demo am Sonntag, den 22.11. in Berlin, 14 Uhr Alexanderplatz (an der Weltzeituhr) !!!! +++ Alles, was ihr über die beschissene Corona-Situation an unseren …

What the Fuck is wrong in the USA?!

Jan Hektik Wenn bloß ein wenig darauf geachtet wird, was gerade in den USA so alles abgeht, verliert man schnell den Überblick. Es kommt einem so vor, als ob …

Woher kommen eigentlich Verschwörungsideologien?

von J.J.Wendehals Bei den “Querdenker”-Demos kommen aktuell so viele Leute auf die Straße wie sogar die Rassist_Innen von Pegida selbst zu ihren …

Zweite Welle der Corona-„SkeptikerInnen“?

Wilhelm Schulz, 3. August 2020 Zuerst veröffentlicht unter https://arbeiterinnenmacht.de/2020/08/03/zweite-welle-der-corona-skeptikerinnen/ Es war ein …

Warum wir jetzt anfangen müssen, eine globale Antikrisenbewegung aufzubauen

Marvin Schutt Kein Thema hat in letzter Zeit unsere Gespräche, Gedanken und Social Media Feeds so geprägt wie das neuartige Coronavirus / Sars-CoV-2, kurz: …

6 Gründe, warum wir eine linksradikale Antwort auf das Corona-Management der Bundesregierung brauchen

Resa Ludivine Noch Mitte Februar hat die Bundesregierung versucht, die Gefahr der Corona-Pandemie kleinzureden. Der in China schon längst wütende Virus …

Zwischen Entmündigung und Sparzwang: Jugendwohnen in Zeiten der Pandemie

Eine betroffene Genossin berichtet Im Frühjahr 2017 wurde ich von dem für mich zuständigen Jugendamt in Obhut genommen. Seitdem lebte ich drei Jahre lang in …

image_pdfimage_print

Besuch uns auch auf

Archiv